Über uns

Das Vermächtnis einer Künstlerin

Maria Innocentia Hummel – ein Name, den Millionen Menschen in aller Welt kennen!

Weltruhm erlangte Maria Innocentia Hummel als eine in wunderbarer Weise begabten Kindermalerin, deren Skizzen, Zeichnungen und Gemälde durch die kongeniale Interpretation des Künstlerteams bei Goebel die Grundlage der nach ihr benannten Figuren und Relief-Artikel bilden.

Sie wurde 1909 in Bayern geboren und schon im Kindesalter zeigte sich ihr ausgeprägtes schöpferisches Talent.

Im Jahre 1927, mit 18 Jahren, schrieb sie sich als Studentin an der Akademie für Angewandte Kunst in München ein. Hier begegneten ihr zwei Franziskanerinnen aus dem Kloster Sießen in Württemberg. Ihre Freundschaft mit den beiden Ordensschwestern und der Gedanke, Kunst und Religion in ihrem künftigen Schaffen zu verbinden, führten Berta Hummel zu dem Entschluss, ihr Leben fortan im Kloster zu verbringen und trat im April 1931 ins Kloster ein.

Im August 1933 wurde sie eingekleidet und erhielt den Namen Schwester Maria Innocentia. Am 30. August 1934 legte sie ihr Ordensgelübde ab. Zu ihren vielfältigen Aufgaben gehörte auch der Zeichenunterricht an einer vom Kloster geführten Schule. Aus ihrer großen Liebe zu Kindern erwuchsen jene Zeichnungen von spielenden Kindern.

Eine erste Ausstellung ihrer Werke erregte Aufsehen und so lernte Franz Goebel ihre Zeichnungen kennen. Er prüfte die Möglichkeiten, diesen Zeichnungen in Form von Figuren neues Leben zu verleihen. Als Goebel 1935 die ersten Figuren vorstellte, begann die aufregende Geschichte eines großen internationalen Erfolges.

Im November 1946 fiel Maria Innocentia Hummel, erst 37jährig, einer Tuberkulose zum Opfer. Ihr begnadetes Künstlertum lebt jedoch in wunderbarer Weise in den „M.I.Hummel“-Figuren fort und sind somit zu Sinnbildern unbeschwerter Kindertage geworden – Millionen Menschen zur Freude.

Sammler und Bewunderer aus der ganzen Welt sind sich einig, dass die künstlerische Vollendung und die Qualität eines M.I.Hummel-Produktes einmalig in der Welt sind.

Heute führt die Hummel Manufaktur GmbH die Geschichte und Tradition der weltweit bekannten „M.I.Hummel“-Figuren in Rödental fort. Die Hummel Manufaktur GmbH und Goebel Porzellan GmbH haben sich auf eine neue Marketing- und Vertriebszusammenarbeit verständigt. In der zukünftigen Zusammenarbeit wird Goebel die M.I.Hummel-Figuren in Deutschland, Europa und Asien vertreiben. Die berühmten M.I.Hummel-Figuren werden wie bisher in der Hummel Manufaktur in Rödental hergestellt. Die Produktentwicklung und das Management des Hummel-Sammlerclubs verbleiben in den Händen der Hummel-Manufaktur GmbH.